Homepage Update (Pr)

Hallo zusammen,
zunächst möchten wir uns bei euch für euer Interesse, euren Anregungen, Kommentare und Mails bedanken. Es ist wirklich nett, dass dieser Blog doch ein wenig Aufmerksamkeit bekommt. Mit insgesamt knapp 2.000 Aufrufen, 14 Follower und aktuell 37 Beiträge sind wir nun fast seit 11 Monaten am Start. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken 🙂 !

In der letzten Zeit hat sich etwas verändert. Damit wir weiterhin kreativ sein dürfen, gab es eine kleine Pause. Wir möchten nicht einfach etwas hinklatschen, sondern weiterhin das möglich umfassende Spektrum beibehalten und dem eigentlichen Sinn dieses Blogs weiterhin folgen und Spaß haben. Daher haben sich hier und da auch noch ein paar andere Dinge geändert:

  • Layout (ein bisschen)
  • Neue Kategorien (Privates + Storys)
  • Bei „Storys“ gibt es bald eine neue Geschichte
  • Keine Nummerierungen mehr (dafür Kategoriehinweis)
  • Bilder gibt’s leider nur noch in der Diashow oder auf Instagram
  • Menüpunkt „oetska“ wurde aktualisiert
  • Die URL „.eu“ hat sich nun eingeschlichen
  • Und ein paar weitere Kleinigkeiten

So soll wie gehabt der Inhalt dieser Seite im Vordergrund stehen. Wir hoffen, dass euch die neuen Ideen gefallen werden! Bis dahin, verbleiben wir mit einem Tschüss!

Veröffentlicht unter Privates | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder da (G)

Im zweiten Durchlauf der durchgetakteten Welt,
haben wir uns in der Liste neu angestellt.
Die dreizehnte Chance zeitet sich langsam herein.
Der Plan ist da, aber irgendwie stimmt’s nicht überein.

Aufgewacht wandeln wir verklumpt im Schutz umher.
Der Abschied ist nah, doch es bedeutet viel mehr.
Anders gemeint, als gesagt nehmen wir uns zurück,
nehmen uns das Schicksal raus – Stück für Stück.

Das Nachspiel setzt uns zum Kontrollpunkt – irgendwann.
Versteckt und zugemacht, damit es niemand sehen kann.
Ausgehebelt, wie das Unglück die Situation verändert,
oder das raue Schiff, ganz ausgereizt und verzweifelt kentert.

Wie der Zweig sich selbst an seinen Wurzeln erkennt,
leuchtet das Schweigen offen in diesem Moment.
Ich hab‘ gelebt, ich war auf dem Planet,
hätte vieles zu erzählen, es war mir ein riesen Privileg.
Der Loop ist zeitlich begrenzt und im Durchschnitt immun.
Ist es normal, nur weil es alle tun?


# # #

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Soziale Langstrecke (ZN)

Wir klopfen an. Stupsen zurück.
Wir sehen uns kurz um und steigen ein.
Willkommen in der realen Welt. Alles was wir jetzt sehen, denken oder glauben, macht sich auf den Weg. Es ist seifig, aber irgendwie doch da. Jeder Tag ist anders, doch das Schema bleibt sehr ähnlich. Es berührt nur nicht mehr. Der Zug ist abgefahren.

Der Ablauf wird immer wieder blockiert. Zeit und Erfahrung verändern sich. Doch die Umstände erkennt man nicht. Wie eine Rettungsgasse, bilden/bedenken wir eine Entscheidung im letzten Augenblick. Unaufmerksamkeit. Es bindet sich einseitig und doch wird man miteinbezogen. Verharkt wie ein Klettverschluss. Es läuft – Dingfest (Ernst Jandl).

Es sind schwache Statisten die sich festsetzen. Auch ein bisschen, ist etwas. Eine rücksichtslose Wahrnehmung auf der Fahrt – zurück ins Häuschen. Unoffenbar versteckt. Im leeren Raum angekommen bis es klatscht oder bis die Tür nicht mehr richtig schließt. Sie ist zu ausgenutzt oder falsch verwendet. Doch die Fahrt geht immer weiter, das nächste Ziel ist bereits in Sicht. Es geht immer weiter, doch ihn kümmert es nicht.

Veröffentlicht unter Zum Nachdenken | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar